Taiwanische Nebelparder

Ausgestorbene Leoparden-Art im Urwald wiederentdeckt

Taiwanische Nebelparder

Über drei Jahrzehnte galt eine Leopard-Art als ausgestorben. Sie wurde jetzt in Taiwan entdeckt. Hierfür gab es mehrere Zeugen. Einige Wildhüter haben die Wildnis Südosttaiwans durchforstet und dabei den Leoparden entdeckt.

Taipei (China). Der Formosanische Leopard wird auch als Taiwanischer Nebelparder bezeichnet. Viele Jahre galt er als ausgestorben. Nach Angaben der taiwanischen Ranger jagte der Leopard Ziegen in Daren Township im Bezirk Taitung auf einer Klippe. Nach der Entdeckung des Tieres begann einigen Berichten zufolge das Taitung Distrikt-Büro der chinesischen Forstaufsichtsbehörde, der Meldung über die Sichtung nachzugehen. Sinn und Zweck dieser Recherche war es, das Auftauchen des Leoparden von öffentlicher Seite her zu bestätigen.

Bereits seit 2018 patrouillieren regelmäßig Ranger in diesem Gebiet und halten nach der vermeintlich ausgestorbenen Leoparden-Art Ausschau.

Weitere Sichtung der Leoparden

Inzwischen haben zwei weitere Trupps auf ihren Erkundungsgängen den Taiwanischen Nebelparder gesehen. Ein kleiner Haken ist, dass bislang stichhaltige Beweise dafür fehlen, dass es sich tatsächlich um diese Leoparden-Art handelt. Aktuell ist das Jagen in diesem Gebiet verboten. Ein Taiwanischer Nebelparder wurde zuletzt 1983 in der freien Wildbahn gesichtet. Offiziell gilt das Tier seit 2013 als ausgestorben.

Der Präsident der Vereinigung für Kommunale Entwicklung beziehungsweise der Dorfchef des Paiwan Stammes Kao Cheng-chi gab bekannt, dass ihm seine Suchteams bestätigt haben, dass ein Leopard im Juni letzten Jahres gefunden wurde. Diese Sichtung erfolgte, da über sein Büro einige Ranger in das Gebiet geordert wurden, in dem früheren Meldungen zufolge ein Exemplar des Tieres gesichtet wurde.

Laut Focustaiwan.tw war die Leopard-Art seit drei Jahrzehnten nicht mehr gesehen worden. Daher wurde sie von Wissenschaftlern als komplett ausgestorben angesehen. Die seltene Wildkatzenart wurde erstmals im 13. Jahrhundert entdeckt.

Die Nebelparder hatten sich nach einer weitreichenden Abholzung ihres Lebensraumes in das Gebiet des Yushan-Gebirges und rund um den Berg Tawu zurückgezogen. In der heutigen Zeit ist das Naturreservat Tawu Mountain ein Schutzgebiet. Es bietet eine Fläche von circa 480 Quadratkilometern und gehört zum größten verbleibenden Primärwals im südlichen Teil Taiwans. Es umfasst den subtropischen und tropischen Regenwald sowie einen gemäßigten Misch-, Laub- und Nadelwals. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Felle wurden die Leoparden von lokalen Stämmen gewildert. Durch diese Tatsache war das Aufkommen der Leoparden damals stark zurückgegangen.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.