Grenzwert überschritten

Nickel aus Metall-Spielzeug kann Allergien bei Kindern hervorrufen

Metallspielzeug enthält häufig Nickel

Metall- und Plastik-Spielzeuge enthalten häufig Stoffe wie Nickel, die Allergien auslösen können und die Gesundheit der Kinder gefährden. Nachhaltige Holzspielzeuge sind stattdessen fast immer empfehlenswert und unbedenklich für die Gesundheit.

Berlin (Deutschland). Das Übergangsmetall Nickel gilt in der Medizin als Kontaktallergen. In Deutschland sind etwa zehn Prozent aller Kinder bereits gegen Nickel allergisch, was sich beispielsweise durch Ausschlag, Hautrötungen und Juckreiz äußert, wenn sie mit dem Allergen in Kontakt kommen. Laut einer Untersuchung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), einer Anstalt des öffentlichen Rechts der Bundesrepublik Deutschland, überschreiten zahlreiche Metall-Spielzeuge trotzdem den gesetzlich festgelegten Grenzwert für die Freisetzung von Nickel deutlich.

Laut dem europäischen Grenzwert dürfen sämtliche Produkte auch bei direktem Hautkontakt nicht mehr als 0,5 Mikrogramm Nickel pro Quadratzentimeter und Woche auf den Menschen übertragen. Da bisher kaum Studien vorlagen, die untersucht haben, ob dieser Grenzwert von Spielzeug eingehalten wird, hat das BfR 168 Spielzeugproben analysiert.

Hohe Nickel-Belastung bei vielen Spielzeugtypen

Die Wissenschaftler haben für die Rahmen des Bundesweiten Überwachungsplans (BÜP) 76 Modellspielzeuge, 32 Metall- und Modellbaukästen, 47 Aktions- und Rollenspielzeuge sowie 13 andere Spielzeuge untersucht, die sich auf beschichtete und lackierte Produkte aufteilten. Von den 168 Spielzeugen wurde bei 41 Produkten, also bei 24 Prozent aller analysierten Objekte, der gesetzliche Grenzwert für die Nickelfreisetzung teilweise deutlich überschritten.

Besonders auffällig waren Metallbaukästen, bei denen 29 der 32 analysierten Produkte über dem Grenzwerte lagen. Statt der erlaubten 0,5 Mikrogramm Nickel pro Quadratzentimeter und Woche übertrugen einige Proben die 800-fache Menge des Allergens. Laut Experten sollten Eltern bei der Wahl des Spielzeugs zum Schutz der Gesundheit ihrer Babys und Kinder auf qualitativ hochwertige Produkte setzen. Statt Metall-Spielzeug, das neben Nickel häufig auch noch andere problematische Stoffe enthält, empfiehlt sich daher nachhaltiges Holzspielzeug ohne Schadstoffe.

Schlechte Spielzeuge können lebenslange Folgen haben

Andreas Hensel, Präsident des BfR konstatiert, dass „die gesetzlichen Grenzwerte für Nickel in Spielzeug eingehalten werden müssen und dass die Hersteller in der Pflicht sind.“ Kinder, die eine Allergie gegen Nickel entwickeln, erleiden dadurch oft lebenslange Einschränkungen, da beim Kontakt mit nickelhaltigen Materialien bei Allergikern sofort schwere Hautveränderungen ausgelöst werden können. Dies ist besonders problematisch, da Nickel in vielen Alltagsgegenständen wie Farben, Schmuck, Lebensmitteln und Implantaten vorhanden sind, deren Nutzung für Menschen ohne Nickel-Allergie gefahrlos möglich ist aber bei Allergikern sofort entsprechende Reaktionen auslösen kann.

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V (BUND) mit ähnlichen Ergebnissen

Auch eine stichprobenartige Untersuchung des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V (BUND), die sich auf gesundheitsschädliche Phthalate, dies sind hormonell wirksame Weichmacher, die von der EU teilweise als fortpflanzungsschädigend eingestuft sind, fokussiert hat, kam zu ähnlichen Ergebnissen. Von den neun untersuchten Spielzeugen, die neben Phthalaten auch noch auf krebserregende Polyzyklische aromatische Verbindungen (PAK), krebserregendes Formaldehyd und nervenschädliches Toluol untersucht wurden, war nur ein Produkt bedenkenlos zu empfehlen.

Die vom BUND beauftragten Wissenschaftler raten aus diesem Grund Eltern grundsätzlich von Spielzeug aus PVC ab. Spielzeuge, die bereits beim kurzen Riechen starke Ausdünstungen zeigen, sollten ebenfalls vermieden werden, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit die Gesundheit der Kinder gefährden. Stattdessen empfiehlt auch der Bund Eltern nachhaltige Spielzeuge aus ungefährlichen Materialien wie Holz zu erwerben.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.