Heilkraft aus der Natur

Ölziehen hilft gegen Bakterien und Zahnfleischentzündungen

Ölziehen hilft gegen Bakterien und Zahnfleischentzündungen

Wissenschaftler haben Belege gefunden, dass das Ölziehen, eine Jahrhunderte alte alternativmedizinische ayurvedische Heilmethode, bei Zahlfleischentzündungen und sogar gegen bestimmte Bakterien hilft.

Tamil Nadu (Indien). Wissenschaftler des Meenakshi Ammal Dental College and Hospital (MADCH) haben eine randomisierte Studie an Patienten die an Gingivitis, eine zumeist bakteriell verursachte Entzündung des marginalen Zahnfleisches, erkrankt sind durchgeführt und ausgewertet.

Die Wissenschaftler wollten herausfinden, ob das Ölziehen (auch als als Ölkur, Ölsaugen oder Ölkauen bekannt) einen antibakteriellen Effekt und eine heilende Wirkung auf den Krankheitsverlauf der Probanden hat.

Ölziehen wird seit Jahrhunderten praktiziert

Es ist nicht ganz klar, ob das frühe Ölziehen seinen Ursprung in Indien oder in Russland hat. Jedoch wird dem Ölziehen in der Alternativmedizin bei bestimmten Krankheiten eine heilende oder lindernde Wirkung nachgesagt, wie es bereits in der ältesten ayurvedischen Schrift, der Charaka Samhita beschrieben wird.

Dazu soll man einen Esslöffel kaltgepresstes Öl für etwa zehn bis 20 Minuten langsam im Mund hin und her bewegen und dieses vorsichtig durch die Zahnzwischenräume pressen. Nach der Behandlung wird das Öl ausgespuckt und der Mundraum mit Wasser durchgespült. Dies soll acht bis 14 Tage wiederholt werden. Welches genau das Beste der zahlreichen heilenden Öle ist, darüber streiten die Experten. Für ihre Studie haben die Wissenschaftler Sesamöl verwendet, wie sie im Indian Journal of Dental Research berichten.

Experiment mit Kontrollgruppe

Für ihre Studie haben die Wissenschaftler zehn an Gingivitis erkrankte Patienten einmal am Tag eine solche Ölkur mit Sesamöl machen lassen. Eine Kontrollgruppe bekam hingegen nur eine Chlorhexidin-haltige Standardlösung.

Nach zehn Tagen erfolgte die Auswertung beider Gruppen und es zeigte sich, dass hinsichtlich des Plaque-Index und des Gingivitis-Scores eindeutige Verbesserungen bei der Gruppe nachzuweisen waren, die täglich ihren Mund mit Öl spülte.

Die Wissenschaftler hoffen durch ihre Erkenntnis, dass auch andere Forscher Studien zu der heilenden Kraft von Ölen durchführen und das Ölziehen nicht länger eine umstrittene Heilmethode der Alternativmedizin bleibt.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.