Gedankenlesen

Headset mit Spracherkennung für Gedanken entwickelt

AlterEgo

Forscher des MIT haben ein Headset mit Sprachsteuerung für Gedanken entwickelt. Ausgesuchte Apps oder Smart Home-Geräte lassen sich so nur mit Hilfe der Gedanken steuern – aber auch lautlose Gespräche mit anderen Headset-Trägern sind möglich.

Cambridge (U.S.A.). Forscher der Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ein neues Spracherkennungssystem entwickelt, welches mit den eigenen Gedanken gesteuert wird. Dazu nutzt AlterEgo, wie die Forscher ihr Gerät getauft haben, elektrische Signale in den Gesichtsmusekeln, die von verschiedenen Sensoren als Sprache interpretiert und umgewandelt werden.

Genau genommen kann AlterEgo keine Gedanken lesen, versteht aber Texte die innerlich gesprochen werden. Liest man beispielsweise einen Text, so würde AlterEgo jedes Wort verstehen, da beim Lesen die Wörter innerlich mitgesprochen werden. Die Gedanken eines Menschen bleiben jedoch vor der neuen Technik verborgen. Somit lässt sich das neue Gerät ideal für Sprachbefehle wie beispielsweise für Smart Home-Geräte nutzen. Man muss dazu lediglich innerlich den Befehl sagen: „Mach das Licht in der Küche an“ oder „Starte Netflix“. Die Wörter müssen also bewusst subvokalisiert werden, damit AlterEgo sie versteht.

AlterEgo interpretiert nach Angaben der Forscher bisher 92 Prozent der innerlich gesprochenen Wörter richtig. Derzeit arbeiten die Experten daran diesen Wert weiter zu verbessern.

Das Headset besitzt kein Mikrofon, da die Sensoren Bewegungen der Gesichtsmusekeln in Sprache umwandeln. AlterEgo kommt auch ohne Lautsprecher aus, da das Gerät auch eine Kopfhörerfunktion über die Knochenleitung besitzt, welche am unteren Kieferknochen ansetzt.

Smart Home, Apps und Kommunikation

Das neue Headset bietet eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. So kann man mit AlterEgo nicht nur diverse Smart Home-Geräte steuern, sondern auch Applikationen wie Taschenrechner oder Kalender nutzen. Selbst Übersetzungen oder der Zugriff auf Webinhalte sind laut Angaben der Forscher mit AlterEgo möglich. Das Headset kann zudem als Kommunikationsmittel genutzt werden. Tragen zwei Personen ein AlterEgo-Headset, so können sie lautlos miteinander kommunizieren.

Da das neue Headset nur willentliche Spracheingaben versteht, braucht man sich keine Sorgen zu machen ausversehen private Gedanken zu übermitteln, versichern die Forscher.

0 Kommentare

Schreib uns deine Meinung
Diese Seite ist geschützt durch reCAPTCHA und es gelten folgende Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.